Einschulung der Erstklässler

Ganz lieb begrüßt von den durch das Bildungshaus nicht mehr fremden Schülern der Sebastianschule wurden am Samstag, den 17. September die neuen Erstklässler. Nach einem ökumenischen Gottesdienst im evangelischen Gemeindehaus empfingen die Drittklässler die neuen Schüler mit dem Lied "Jedes Kind braucht eine Schule". Dass es in der Schule manchmal ziemlich verhext zugehen kann, erfuhren die Zuschauer in der wie immer gut gefüllten Turnhalle von den beiden 4. Klassen. Die Kinder der zweiten Klassen konnten zum Glück die verschwundenen Zahlen und Buchstaben wieder beschaffen, die von Zwergen und Häschen geklaut worden waren. So steht einem erfolgreichen Schulanfang nichts mehr im Wege!

Nach der Klasseneinteilung genossen die Kinder ihre erste Unterrichtsstunde mit Frau Stock (Klasse 1 a) und Frau Schneider (Klasse 1 b). Obwohl Eltern und Angehörige der Erstklässler am liebsten auch mitgegangen wären (und mindestens so aufgeregt waren wie die Erstklässler), ließen sie sich noch von Herrn Rektor Auchter über Angebote und Gegebenheiten unserer Schule informieren. Die restliche Wartezeit konnten sich die Angehörigen mit Kaffee, Kuchen (der vom Förderverein verkauft wurde) und Gesprächen über die eigene Einschulung verkürzen.