Sie sind hier: Sebastianschule Karlsdorf-Neuthard > Aktivitäten > Europa Minigärtner Neuthard

Europa Minigärtner Neuthard starten durch

Karlsdorf-Neuthard / Mainau. Lernen von und mit den Profis - so lautet das Motto der Europa Minigärtner. Dies können nun auch 18 Schülerinnen und Schüler der Sebastian-Schule in Karlsdorf-Neuthard erleben. Am 10. Juli feierten die Minigärtner Neuthard den Auftakt ihrer Regionalgruppe. Begleitet von Teamleiterin Marliese Schmidt-Hoffmann besuchen die kleinen Naturfreunde im kommenden Schuljahr einmal im Monat Gartenbaubetriebe, Kräuter- oder Obsthöfen der Region, um den GärtnerInnen über die Schulter zu schauen und selbst aktiv mitanzupacken.

Der Auftakt der Minigärtner Neuthard am gestrigen Mittwoch fand in der Gärtnerei Geißler in Forst statt. Nach der Begrüßung durch Marliese Schmidt-Hoffmann überreichte Stefanie Grundler vom Projektteam der Europa-Minigärtner den Mädchen und Jungen die passende Arbeitskleidung für ihre künftigen Einsätze: „Gartenchecker“-T-Shirts, Minigärtner-Caps und Gartenscheren. So gerüstet konnten sich die Kinder ihren ersten gärtnerischen Aufgaben widmen: Basilikum-Setzlinge von Plastik- in Tontöpfe umtopfen sowie einen Bienenbaum (Tetradiumdaniellii ) und eine Bienenweide pflanzen. Viel Spannendes aus der Welt der Bienen erfuhren die Kinder an diesem Nachmittag von Imker Volker Brand. Er erklärte den Kindern, warum die faszinierenden Insekten so wichtig für Gärtner und Landwirte sind, wie ein Bienenhaus aufgebaut ist und wie eine Honigschleuder funktioniert.

Im Herbst 2013 rief Bettina Gräfin Bernadotte von der Blumeninsel Mainau die „Europa Minigärtner“ ins Leben. Mit der gemeinnützigen Initiative möchte die Gräfin Kinder für die Natur und das Gärtnern begeistern. „Es ist wichtig, dass Kinder die Natur als Basis unseres Lebens sowie die Herkunft gesunder Lebensmittel interaktiv und altersgerecht aufbereitet kennenlernen", erklärt Bettina Gräfin Bernadotte ihre Idee.

Hintergrundinformationen:

  • Für die Minigärtner Neuthard engagieren sich viele Betriebe und Initiativen vor Ort; das sind neben der Gärtnerei Geißler u.a. der Bauhof Neuthard, der Gartenbaubetrieb W & G Dickgießer GmbH, die Kräuterexpertin Sibylle Gredler sowie der Arzneimittelgarten der DHU „Terra medica“ in Staffort bei Karlsruhe. Sie alle wollen den Minigärtnern ihren Betrieb und ihr Berufsfeld näher bringen.
  • Schirmherr aller Minigärtner ist Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Die Haupt-Förderpartner der Europa Minigärtner sind das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, die Firma Alfred Kärcher SE & Co. KG, die Stoll VITA Stiftung, die Klaus Tschira Stiftung und die Lennart-Bernadotte-Stiftung. Die Initiative hat weitere Förderer, zum Beispiel den Bund deutscher Baumschulen e.V. und den Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V.;  Weitere Informationen zu den Europa Minigärtnern erhalten Sie im Internet unter www.minigaertner.de

Die Bilder wurden von Stefanie Grundler/Europa Minigärtner zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank!