Ausflug der 4. Klassen zum Spargelhof

In den 2 Wochen vor den Pfingstferien  radelten die Viertklässler jeweils mit ihrer Klassenlehrerin nach Büchenau zum Spargelhof Schäffner.

Mit großer Erwartung erreichten wir unser Ziel und bekamen eine kurze Einführung zur Spargelpflanze selbst und zu den Arbeitsgeräten, welche zum Spargelstechen notwendig waren. Hochmotiviert liefen wir anschließend zum Spargelacker und wurden dort in die Kunst, feinste Risse auf dem Spargeldamm zu entdecken, eingeweiht. Jedes Kind durfte mit Fingern nach Spargel graben und ihn fachgerecht mit dem Spargelmesser stechen. Stolz wurden die Spargelstangen in einem Korb gesammelt. Besonders wichtig war das sofortige Verschließen des Grablochs mit einer Kelle und das Glattstreichen der Erde.

Stolz trugen wir unsere Ernte auf den Hof zurück. Waschen, schneiden, schälen – jetzt war Ausdauer gefragt. In Paaren durften wir beim Zubereiten der leckeren Spargelgerichte helfen, während die anderen Kinder sich auf Spielgeräten, dem Trampolin und bei den Hasen vergnügten.

Das gemeinsame Essen schmeckte vielen und einzelne Kinder entdeckten, dass Spargel eigentlich ganz lecker schmecken kann.

Gut gestärkt fuhren wir nach einem abwechslungsreichen Vormittag zur Schule zurück, an dem wir mit allen Sinnen viel über unser vitaminreiches Gemüse erfahren haben.

(S. Fenchel)