Sie sind hier: Sebastianschule Karlsdorf-Neuthard > Aktivitäten > Archiv 13/14 > Vorlesewettbewerb 2014

Vorlesewettbewerb 2014

„Harry Potter, Sams und Pippi, Peter Pan und Bullerbü,

Bücher können uns begeistern, nur wer liest, ist wirklich schlau!“

Bei sommerlichen Temperaturen und in Vorfreude auf die Pfingstferien reisten unsere Dritt- und Viertklässler sowie eine kleine Gruppe Zweitklässler am 6. Juni zum diesjährigen Lesewettbewerb der Sebastianschule in die Bibliothek am Mühlenplatz.

Bestens vorbereitet stellten die zwölf Wettbewerbsteilnehmer ihr selbst ausgewähltes Lieblingsbuch vor und gaben ihrem Publikum eine jeweils dreiminütige Kostprobe ihres Lesekönnens. Diese waren:

Bérénice Bender, Noah Backhaus (2 a); Lea Scheurer, Christian Zober (2 b),
Melissa Engeln, Julian Michler (3 a); Jolina Neufeld, Paul Wengert (3 b),
Ina Behrends, Luca Memis (4 a); Hannah Erdel, Felix Kohl (4 b)

Alle Leser beeindruckten durch einen Vortrag, der erstklassige Kompetenzen in Lesetechnik und Textgestaltung erkennen ließ. Keine leichte Aufgabe für die Jury (Bürgermeister Herr Weigt, Bibliotheksleiterin Frau Walde, Lehrerin Frau Kluth ) vier Finalisten für die zweite Runde zu ermitteln!

Am Ende zeigten Julian, Paul, Felix und Ina, dass sie auch mit fremden Texten sehr sicher umgehen können. Sie verstanden es, ihre Zuhörer mit einem gelungenen Lesevortrag aus dem „Dschungelbuch“ in den Bann zu ziehen und zu begeistern.
Aufgeregt und gespannt fieberten alle Schüler schließlich der Preisverleihung entgegen. Aus jeder Klassenstufe ging ein Sieger hervor und durfte die begehrte Lesekrone mit nach Hause nehmen. So konnten wir ganz am Schluss Bérénice (2 a), Julian (3 a) und Ina (4 a) zu ihrem großen Erfolg gratulieren und uns mit ihnen freuen.

Das Besondere an unserem Lesewettbewerb – es gibt keine Verlierer! Alle Teilnehmer gaben ihr Bestes, wuchsen an ihrer Aufgabe und machten wertvolle Erfahrungen. Zur Würdigung ihrer Leistung erhielt jeder Leser eine Urkunde und ein kleines Buchgeschenk.

Übrigens – auch das Schülerpublikum wurde immer wieder in das Geschehen miteinbezogen. Als wichtige Fangemeinschaft unterstützten unsere Mädels und Jungs ihre Kameraden gerne mit kräftigem Applaus, feuerten euphorisch an und gestalteten den Vormittag mit thematisch passenden Sprechrhythmen und Bewegungselementen an geeigneter Stelle mit.

Last but not least ein herzliches Dankeschön an die Gastgeberin der Veranstaltung, Frau Walde, die uns in der Leseförderung jederzeit kooperativ und kompetent zur Seite steht.

C. Weiß