Sie sind hier: Sebastianschule Karlsdorf-Neuthard > Aktivitäten > Europa Minigärtner Karlsdorf-Neuthard

Talentierte Nachwuchsgärtner*innen

++Die Europa Minigärtner Karlsdorf-Neuthard feierten am 7. Juli den Abschluss ihres  Minigärtnerkurses an der Sebastianschule++ 

Karlsdorf-Neuthard / Insel Mainau. Zwei Jahre lang haben sie Gemüse angebaut und geerntet,  Bäume & Sträucher angepflanzt, Nistkästen gebaut und viel über das Gärtnern und den Gärtnerberuf  gelernt: Am 7. Juli feierten die Neutharder Minigärtner an der Sebastianschule gemeinsam mit ihrer  Teamleiterin Marliese Schmidt-Hoffmann und ausgewählten Gästen den Abschluss ihres Minigärtner- Programms.  

Im Schulgarten konnten die Mädchen und Jungen nochmal ihre erworbenen Kenntnisse unter Beweis  stellen. Bei strahlendem Sonnenschein pflanzten die Kinder einen Apfelbaum sowie einen  Bienenbaum und legten ein bunt blühendes Staudenbeet an. Angeleitet wurden die Minigärtner dabei von Martin Geißler und Leslie Stahl von der Gärtnerei Geißler, Boris Gredler und Alexander Hug  vom Bauhof Neuthard sowie von Kräuterfachfrau Sybille Gredler. Mit viel Herzblut engagieren sich die Profis der Grünen Branche bereits seit dem Start der Neutharder Minigärtner für die kleinen  Nachwuchsgärtner*innen. Mit Erfolg – wie die Kinder an diesem Nachmittag eindrucksvoll bewiesen. 

Unter dem großen Applaus der anwesenden Eltern, Gartenprofis sowie Schulleiter Bernd Magin  nahmen die Minigärtner nach ihrem Garteneinsatz ihre wohlverdienten Abschlusszertifikate des  Minigärtnerkurses entgegen. Neben den Urkunden überreichte Angie Hasenclever vom Projektbüro  der Europa Minigärtner den kleinen „Gartencheckern“ außerdem das Buch „Schlau Gärtnern“ mit  tollen Tipps und Tricks rund ums Gärtnern. Herausgegeben wird dies von der Klaus Tschira Stiftung,  einem der Hauptsponsoren der Europa Minigärtner. 

Hintergrundinformationen: 

  • Im Herbst 2013 rief Bettina Gräfin Bernadotte von der Blumeninsel Mainau die „Europa Minigärtner“

ins Leben. Die Initiative hat es sich zum Ziel gesetzt, Kinder die Natur im Garten und den spannenden  Beruf des Gärtners beim Selbermachen und -erleben nahezubringen. Etwa einmal im Monat treffen sich  die kleinen Naturfreunde in Gartenbaubetrieben ihrer Region, um den Gärtner*innen über die Schulter  zu schauen und selbst aktiv mitanzupacken! Die Regionalgruppe Karlsdorf-Neuthard feierte im Juli 2019  ihren  Auftakt.  Weitere  Informationen  zu  den  Europa  Minigärtnern  erhalten  Sie  im  Internet  unter  www.minigaertner.de    

  • Für die Minigärtner Neuthard engagieren sich viele Betriebe und Initiativen vor Ort; das sind nebender Gärtnerei Geißler u.a. der Bauhof Neuthard, die Schreinerei Gredler, Kräuterexpertin Sibylle  Gredler, der Gartenbaubetrieb W & G Dickgießer GmbH, sowie der Arzneimittelgarten der DHU „Terra  medica“ in Staffort bei Karlsruhe. Sie alle wollen den Minigärtnern ihren Betrieb und ihr Berufsfeld  näherbringen.  
  • Schirmherr aller  Minigärtner  ist  Baden-Württembergs  Ministerpräsident  Winfried  Kretschmann.  Die  Haupt-Förderpartner der Europa Minigärtner sind die Klaus Tschira Stiftung, die Firma Alfred Kärcher SE  & Co. KG, die Lennart-Bernadotte-Stiftung und die Mainau GmbH. Die Initiative hat weitere Förderer,  zum Beispiel den Bund deutscher Baumschulen e.V. und den Bundesverband Garten-, Landschafts- und  Sportplatzbau e.V.

Pressemitteilung  13. Juli 2021

Pressekontakt: Angie Hasenclever, E-Mail: angie.hasenclever@minigaertner.de